Videospielkultur für den Educated Gamer

Musik in Videospielen

Musik in Videospielen

Kunst in Videospielen

Kunst in Videospielen

Emotionalität in Videospielen

IMG_7148-6647-2
Emotionalität in Videospielen ist ein bedeutender Faktor für den Erfolg und Kommerz von Videospielen. Doch warum ist das so? Welche Beispiele lassen sich in aktuellen und klassischen Videospielen finden? Und was bedeutet Emotionalität für den Educated Gamer? – Ein Abtrakt von Susanne Pohl

Destiny oder das Sterben eines Traums

Bild: Sony
Das in vergangenen Zeiten von ‚Destiny‘ skizzierte Bild ist von äußerst großer Diskrepanz zum erschienenen Finalwerk. – Ein Kommentar von Alexander Börste

E-Sport ist mehr als Gaming

ESL Pro Series Finals 2012 in Köln
Professionelles Gaming – oder auch E-Sport – zeigt mehr Parallelen zum klassischen Profi-Sport als in der Öffentlichkeit bekannt ist. In der Tat sind die Rahmenbedingungen in den internationalen E-Sport-Hochburgen in Asien und Amerika mit Deutschland nicht vergleichbar. – Ein Beitrag von André Sarin

Im Fadenkreuz der Wissenschaft

Guitar Hero World Tour-6657-2
50 Jahre ist es her, da präsentierte der amerikanische Physiker William Higinbotham der Öffentlichkeit ‚Tennis for Two‘, das weltweit erste Videospiel. Als eine Spielerei des technisch Machbaren entwickelte sich das Videospiel er immer mehr zum interaktiven Medium einer virtuellen Realität. – Ein Beitrag von André Sarin

Für den Educated Gamer

Videospiele sind die einflussreichsten Kulturgüter unserer Gegenwart. Ihre Produktion gleicht der eines Hollywoodfilms, ihr Umsatz sprengt alle uns bekannten Dimensionen und ihre Anhängerschaft erhebt Videospiele in den Status von Kultobjekten. Spielemessen und eSport-Veranstaltungen sind längst aus ihrer Nische zu internationalen Massenevents herangewachsen, bei denen Publisher und Studios ihre Produktionen mit großem Medienecho präsentieren.

CROSS PLAY richtet einen wissenschaftlichen Blick auf Videospiele als Kulturgut des 21. Jahrhunderts. Unser Fokus liegt dabei sowohl auf einzelnen Phänomenen als auch auf zukunftsgerechten Panoramablicken. Ganz in diesem Sinne setzt sich unsere Redaktion aus Akademikern und Gamern zusammen.

Objektiv, unabhängig, und wissenschaftlich - das ist CROSS PLAY.